[Translate to China: 中国:] Dichtstoff dosieren in der LKW-Produktion

DOPAG konstruiert 1K-Dosiersystem für die Produktion von Motoren

[Translate to China: 中国:] Bei der Dosierung von einkomponentigen Materialien sind häufig unkomplizierte und zugleich zuverlässige Lösungen gefragt. Einen europäischen LKW-Hersteller konnte das Team von DOPAG Benelux an seinem belgischen Produktionsstandort mit einem Dosiersystem für den manuellen Auftrag eines einkomponentigen Dichtstoffs erfolgreich unterstützen.

Die Anforderung:
Bisher hat der Kunde einen 1K-Dichtstoff per Hand mit einer Kartuschenpistole auf Motorgehäuse aufgetragen. Die Flächendichtung wird zwischen enganliegenden Metallbauteilen aufgebracht und muss sehr gut haften, um eine optimale Dichtwirkung zu erzielen. Die Handhabung der Kartuschenpistole ist umständlich und die Dichtraupe nur schwer gleichmäßig aufzutragen. Zudem ist die Kartusche aufgrund ihrer geringen Füllmenge häufig während des Auftragens leer und muss gewechselt werden. Der Wechsel der Kartusche ist zeitaufwendig.

[Translate to China: 中国:] Die Lösung:
Für eine schnellere und leichtere Applikation der Dichtraupe hat DOPAG eine kleine Dosierstation für den LKW-Hersteller konstruiert. An einer DOPAG P10 Behälterpumpe können künftig zwei Kartuschen eingesetzt werden. Somit wird der unterbrechungsfreie Auftrag der Raupe auf das Bauteil gewährleistet. Ein Materialdruck-Reduzierventil reduziert den Druck des geförderten Materials auf den erforderlichen Arbeitsdruck. Über ein Auslassventil bzw. eine Pistole kann das Material künftig bequem manuell aufgetragen werden.

Die Applikation erfolgt sauber, der Anwender kann den Dichtstoff zuverlässig und präzise dosieren. Zudem wird mit der Umstellung auf das neue System die Wirtschaftlichkeit und Effizienz erhöht. Es wird eine unterbrechungsfreie Produktion sichergestellt und die Bauteile können schneller weiterverarbeitet werden.